Angebote zu "Philosophie" (21 Treffer)

Kategorien

Shops

Philosophischer Anarchismus oder anarchistische...
21,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Paul K. Feyerabend gilt landläufig als 'Enfant terrible' der Wissenschaftstheorie und Ur-Vater des 'Anything goes'. Doch bildet dieses anarchistisch-wissenschaftstheoretische Verständnis zugleich auch die Essenz von Feyerabends Philosophie? Simon Rettenmaier analysiert die Ideengeschichte des Anarchismus und betrachtet Feyerabends Anarchismusverständnis im Spannungsfeld von Wissenschaft und Politik sowie die wissenschaftstheoretische Basis seines Anarchismuskonzeptes. Rettenmaiers kurzweilige Analyse schließt mit der Darstellung eines wissenschaftlichen Anarchismus bei Feyerabend, in der sich das anarchistische Wissenschaftsverständnis von Feyerabend als kreatives, undogmatisches und problemlösendes Forschen manifestiert.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Roland Barthes zur Einführung
13,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Zeichentheoretiker und Schriftsteller Roland Barthes (1915-80) steht wie kein anderer Intellektueller für die Entwicklungen des französischen Denkens zwischen Strukturalismus und Poststrukturalismus, Marxismus und Dekonstruktion, Erzähltheorie und Schreibkunst. Als enfant terrible der Kultur- und Literaturtheorie hat Barthes unsere Sicht der Welt verändert, indem er sie von Alltagsgegenständen bis zur haute couture, von der Literatur und Philosophie bis zu Massenkultur und Fotografie in ein "Reich der Zeichen" verwandelt hat. Im Zentrum stehen dabei stets die Zeichen des Lebens: im Diskurs der Liebe, im Abenteuer des Wissens, in der "Lust am Text". Die LebensZeichen Barthes entwerfen eine Wissenschaft vom Leben, die diese Einführung in ihrer ganzen Dynamik erfassbar macht.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Friedrich Nietzsche
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Komplexe Einführungen in die Philosophie gibt es wie Sand am Meer. Die Reihe Philosophie für Einsteiger geht einen anderen Weg. Zeichnung und Text sind gleichberechtigt, was diese kurze und äußerst unterhaltsame Einführung besonders leicht verständlich macht. Mit reichlich anekdotischem und biographischem Material ausgestattet wird der Leser mit Leben und Denken eines Philosophen vertraut gemacht. Kleine Exkurse erklären die Wurzeln seines Denkens. Besonders angesprochen sind Schüler, Lehrer, Studienanfänger, philosophische Laien, aber auch Vertraute werden Vergnügen an der Lektüre finden. Wer kennt ihn nicht, halb Denkerstirn, halb Schnäuzer? Friedrich Nietzsche, das enfant terrible der Philosophie, Schmerzensmann des 19. Jahrhunderts, sein bester Autor. Er lehrte uns, mit dem Hammer zu philosophieren, klärte die Sache mit Gott und verlor dann den Verstand. Und schenkte der Welt einige unvergessene Texte.Doch nicht nur Nietzsches berühmte Werke werden hier kurz, klar und leichtverständlich erklärt. Wir gewin nen Einblick in Nietzsches Kulturkritik, erfahren, warum er Wagner zunächst liebte, dann verachtete und was ihn, den selbsternannten Antichristen, mit dem so christlichen Löwen verbindet. Dabei stoßen wir auf unzählige Weg gefährten: Freunde, Feinde, Vorbilder wie J. Burckhardt, R. Wagner, Lou Andreas-Salomé, F. Overbeck, Schopenhauer, Spinoza und andere.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Roland Barthes
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band zeichnet den vielschichtigen Entwicklungsweg des enfant terrible der französischen Literaturszene, Roland Barthes, nach, der über die Auseinandersetzung mit dem Literaturbegriff sartrescher Prägung, der Themenkritik Bachelards, dem linguistischen und anthropologischen Strukturalismus mit poststrukturalistischen Ansätzen in Philosphie, Literaturtheorie und Literatur zu einer eigenständigen, Nietzsche einbeziehenden Ästhetik führt. Musik und Stimme, vor allem aber Fotografie und Malerei sind weitere Schwerpunkte des chronologisch aufgebauten Bandes. Die Bezüge zwischen Bild, Klang, Körper und Schrift werden mit Hilfe neuester texttheoretischer Ansätze erstmals umfassend, auch anhand weitgehend unbekannt gebliebener Texte des Wortkünstlers Barthes beleuchtet.Ziel des Bandes ist es, Roland Barthes einem breiteren (deutschen) Publikum vorzustellen, einen Überblick über das Gesamtwerk zu geben, den Autor in die zentralen Entwicklungen und Polemiken des intellektuellen Feldes in Frankreich einzubauen und die Bedeutung seines Schreibens für die aktuellen Diskussionen in Literatur, Linguistik, Philosophie und Kulturtheorie herauszuarbeiten.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Slavoj Zizek
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das philosophische Enfant terrible. Der Superstar der Neuen Linken Der Elvis der Kulturtheorie Einer der meist-rezipierten und gleichzeitig umstrittensten politischen Philosophen. Der slowenische Philosoph Slavoj i ek inspiriert zu dramatischen Headlines. Ist er wirklich ein so schlimmer Denker? Immerhin hat er über zwanzig Bücher geschrieben, mit seinen Vorträgen füllt er mühelos große Säle und er hatte Professorenstellen auf der ganzen Welt inne. Mit Sicherheit ist er ein hoch produktiver Denker. Christopher Kul-Want und Piero zeichnen den kometenhaften Anstieg seiner Popularität nach. Sie erklären Zizeks hochaktuelle Analysen der globalen Krise, der Umweltzerstörung, der wachsenden Armut. Sie lassen i ek von Kriegen, zivilem Ungehorsam und sozialen Revolutionen reden. Dieser Sachcomic behandelt den Beitrag von Zizek zu Philosophie und Ethik, Politik und Ideologie, Religion und Kunst über Literatur, Kino, Unternehmensmarketing, Quantenphysik und der virtuellen Realität. Und gleichzeitig erklärt er Zizeks virtuose Fähigkeit, so unterschiedliche kulturelle Themen wie Oper, Popkultur, Film, Marxismus und Psychoanalyse zusammenzubringen und als Belege und Bausteine für eine neue Theorie von Freiheit und Genuss einzusetzen.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Stabile Ungleichgewichte
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Erhaltung der Biodiversität der Erde ist eines der Hauptziele des UN-Zukunftsprozesses. Das soll erreicht werden durch das Bewahren einer statischen Weltsicht. Auch der moderne Naturschutz setzt auf das"Gleichgewicht im Naturhaushalt"und damit auf eine statische Konzeption der Ökologie. Josef H. Reichholf, der als "enfant terrible" des Umweltschutzes gilt, stellt diesen Ansatz radikal in Frage. Er argumentiert: In einer sich wandelnden Welt können Zukunftsziele nicht auf Zustände von gestern oder vorgestern bezogen werden. Ungleichgewichte sind die Triebkräfte der natürlichen Evolution und der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen. Gleichgewichte dagegen führen zu Erstarrung, in ihrer gültigen Form sind sie der Tod allen Lebens. Unsere Zeit braucht dringend eine Abkehr von der konservativen Philosophie der Ökologie. Das Streben nach dem Gleichgewicht stellt zwar eine innere Notwendigkeit für die Körperlichkeit des Menschen dar, aber eine darauf begründete Weltsicht mutiert zum Ökologismus und wird eine Pseudoreligion mit fundamentalistischen Zügen. Deshalb gilt es, hinreichend stabile Ungleichgewichte zu finden und zu entwickeln - natürliche wie menschliche Vielfalt weisen uns Wege dazu. Mit seiner Publikation "Eine kurze Naturgeschichte des letzten Jahrtausends", die als bestes Sachbuch des Frühjahrs 2007 ausgezeichnet wurde, löste Reichholf eine heftige Kontroverse über die Folgen des Klimawandels aus.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Weltliteratur der Friedrichs, Hörbuch, Digital,...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser LILYLA Hörbuch-Edition haben wir uns 5 Friedrichs ausgesucht, welche genreübergreifend jeweils als Meister ihrer Zunft angesehen werden. Wenn also Ihr Sohn oder Ihr Vater oder Ihr Großvater ebenfalls den Namen Friedrich trägt (oder Ihr Urgroßvater oder Ihr Nachbar oder Ihnen einfach dieser Name gut gefällt), dann zögern Sie bitte nicht, diese Hörbuch-Edition sofort zu kaufen. Es ist jedoch auch möglich, eine Kaufoption dieser "Friedrich-Kollektion" in Betracht zu ziehen, wenn Sie inhaltlich an der vorliegenden Literatur interessiert sein sollten. Friedrich Nietzsche - das "Enfant terrible" der Philosophie setzt sich in dieser Zusammenfassung von "Menschliches Allzumenschliches" mit allen Aspekten unserer Kultur auseinander. Von der Kunst über die Religion, von der Geschichte über die Wissenschaft bis hin zu den bestehenden Strukturen unserer Gesellschaft. Kein Philosoph hatte einen größeren Einfluss auf folgende Generationen von Schriftstellern, Malern, Künstlern aller Art, Wissenschaftlern und Kulturschaffenden und kein Philosoph wurde öfter falsch verstanden und öfter falsch zitiert als Friedrich Nietzsche. Sein Werk ist umfassend und universell. Friedrich Hölderlin nimmt innerhalb der deutschsprachigen Lyrik eine als eigenständig eingestufte Stellung ein, deshalb wird sein "Hyperion" hier sowohl in der Prosafassung als auch in der metrischen Fassung vorgestellt. Friedrich Hebbel gilt als bedeutender Dramatiker, weshalb u.a. sein unvollendetes Drama "Moloch" Bestandteil dieser Edition ist. Der Ruf Friedrich Schillers ist allgemein bekannt und seine berühmtesten Werke sind Pflichtlektüre für nahezu alle Schulkinder. Deshalb stellen wir hier zwei seiner weniger bekannten Erzählungen vor. Friedrich Glauser schließlich gilt als Wegbereiter des modernen Kriminalromans. Der Sprecher Friedrich Frieden taucht in die Literaturwelt der Friedrichs ab und verlei 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Friedrich Frieden. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lily/000251/bk_lily_000251_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
absolute, Paul Feyerabend
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Paul Feyerabend (1924 - 1994) - philosophischer Popstar einer "anarchistischen Erkenntnistheorie" der Vielfalt - lehnte es stets ab, sich für irgendeine "Schule" vereinnahmen zu lassen. "Nur Menschen mit geringer Intelligenz und schwachem Charakter scharen sich zu Schulen zusammen." Die anderen lesen Feyerabend. Feyerabend glaubt weder an den logisch gesetzmäßig voranschreitenden Fortschritt der Wissenschaft noch an eine einzige richtige Forschungsmethode. Er zeigt, auf welch verschlungen abenteuerlichem Weg gerade die Pioniere des Wissens zu ihren Erkenntnissen gelangt sind, und wie viel Lebensvielfalt nur zu oft einem eindimensionalen Verständnis von Wissen geopfert wird. Erkenntnistheorie wie sie sein sollte: aufregend, oft polemisch, flüssigund witzig geschrieben."absolute" präsentiert das Beste aus seinen Texten, mit Interview, Bildern, Dokumenten und einer ausführlichen Biografie.Die ABSOLUTE-Reihe präsentiert große Intellektuelle des 20. Jahrhunderts: - mit ihren eigenen Texten - mit Interviews und - mit einem ausführlichen biografischen Teil - hergestellt als Schweizer Broschur, einer Bindungsart, bei der der Buchrücken mit aufklappt und einen Einblick in das gebundene Innenleben bietet sowie mit jeweils in der Farbe des Einbands eingefärbten Heftfäden.ABSOLUTE Paul Feyerabend präsentiert Ausschnitte aus den wichtigsten Werken des Enfant Terrible, ein ebenso witziges wie pointiertes und scharfzüngiges Interview und einen biografischen Essay des Herausgebers. Der Beamtensohn Paul Feyerabend ging als junger Mann einen Weg, der damals, in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, eher für das großbürgerliche Milieu seines frühen Vorbilds Ludwig Wittgenstein charakteristisch war: Mit 16 wusste er bereits alles über Physik und Mathematik, und die Verbindung von naturwissenschaftlichem Interesse und positivistischer Philosophie sowie seine Vorliebe für die angelsächsische Kultur führten ihn zu Karl Popper nach England und 1958 in die USA. Seiner Anglophilie ist es auch teilweise zuzuschreiben, dass er zum Schreckgespenst der Philosophie im 20. Jahrhundert wurde. Als er Ende der 60er Jahre in Anlehnung an den klassischen Liberalismus von John Stuart Mill eine »anarchistische Theorie des Wissens« entwickelte, wirbelte er nicht nur die philosophischen Seminare durcheinander, sondern sorgte mit dem Slogan »Anything Goes« auch außerhalb der Universität für eine Spaltung quer durch alle Lager. Mit Postkarten, Fotos und dem ersten Kapitel des bisher nicht auf Deutsch erschienen Bandes Conquest of Abundance.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Roland Barthes
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Dieser Band zeichnet den vielschichtigen Entwicklungsweg des enfant terrible der französischen Literaturszene, Roland Barthes, nach, der über die Auseinandersetzung mit dem Literaturbegriff sartrescher Prägung, der Themenkritik Bachelards, dem linguistischen und anthropologischen Strukturalismus mit poststrukturalistischen Ansätzen in Philosphie, Literaturtheorie und Literatur zu einer eigenständigen, Nietzsche einbeziehenden Ästhetik führt. Musik und Stimme, vor allem aber Fotografie und Malerei sind weitere Schwerpunkte des chronologisch aufgebauten Bandes. Die Bezüge zwischen Bild, Klang, Körper und Schrift werden mit Hilfe neuester texttheoretischer Ansätze erstmals umfassend, auch anhand weitgehend unbekannt gebliebener Texte des Wortkünstlers Barthes beleuchtet. Ziel des Bandes ist es, Roland Barthes einem breiteren (deutschen) Publikum vorzustellen, einen Überblick über das Gesamtwerk zu geben, den Autor in die zentralen Entwicklungen und Polemiken des intellektuellen Feldes in Frankreich einzubauen und die Bedeutung seines Schreibens für die aktuellen Diskussionen in Literatur, Linguistik, Philosophie und Kulturtheorie herauszuarbeiten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot